Vergabe von Stipendien

Ein erfolgreicher Schulabschluss ist auch im Senegal zwar Voraussetzung, aber kein Freifahrtschein für einen Beruf. Wir möchten unsere Patenkinder auf ihrem weiteren Weg in ein erfolgreiches, unabhängiges Berufsleben unterstützen. Einmal jährlich haben wir deshalb ein Stipendium an den Schulabgänger vergeben, der uns mit einem Motivationsschreiben und seinen Noten am meisten überzeugen konnte. Im Jahr 2015 konnten wir so unserem Patenkind Khadidiatou Diouf die Ausbildung zur Hebamme finanzieren. Letztes Jahr hatten wir drei erfolgreiche Schulabgänger. Deren Vorschlag an uns war sich das Stipendium zu teilen. Im Senegal kann man eine BaFög änhnliche Förderung erst nach dem ersten Studienjahr erhalten. So haben wir beschlossen, der Bitte nachzukommen und unterstützen alle drei unserer Zöglinge in ihrem ersten Studienjahr an der Universität in Dakar, bis sie die staatliche Förderung beantragen können.

Aus logistischen und ökonomischen Gründen haben wir uns  2018 gegen die Vergabe weiterer Stipendienentschieden. Zum Einen fanden wir es unverantwortlich zwischen unseren Schulabgängern entscheiden zu müssen, da alle ein Anrecht auf eine Weiterbildung haben. Wer sind wir zu entscheiden wer es mehr verdient. Zum Anderen sind die Kosten zu hoch. Wir möchten nicht dass von der gleichen Menge Geld ein/e Einzelne/r profitiert, wenn zeitgleich vielen anderen Kindern der Schulstart verwehrt bleibt. Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer und wir sind derzeit auf der Suche nach besseren Lösungen.

Future E.D.M.

Gemeinnütziger Verein

zur Unterstüzung

senegalesischer Kinder

Postfach 11 11 56
23521 Lübeck

Deutschland

Telefon: +49 175 889 899 1

Email: info@future-edm.com